Joachim Griesbaum
  • Joachim Griesbaum, Mehrwerte des Kollaborativen Wissensmanagements in der Hochschullehre – Integration asynchroner netzwerkbasierter Szenarien des CSCL in der Ausbildung der Informationswissenschaft im Rahmen des K3-Projekts. Dissertation Fachbereich Informatik und Informationswissenschaft, Universität Konstanz, Konstanz 2007. Volltext (PDF)neu

  • Joachim Griesbaum, Methodische Aspekte der Evaluation kooperativer E-Learning-Szenarien, in Effektive Information Retrieval Verfahren in Theorie und Praxis: Proceedings Fünfter Hildesheimer Evaluierungs- und Retrieval (HIER) Workshop 11.10.2006 Universität Hildesheim / Womser-Hacker, Christa; Mandl, Thomas [Hg] Volltext (PDF), Präsentation (PPT 550 KB)

  • Informationelle Selbstbestimmung durch Suchmaschinen? Einige Thesen zur Suche im Web - Unpublished Paper Oktober 2005 (Text)

  • Joachim Griesbaum, Marc Rittberger, A Collaborative Lecture in Information Retrieval for Students at Universities in Germany and Switzerland. In: Proceedings of the World Library and Information Congress: 71st IFLA General Conference and Council. "Libraries - A voyage of discovery". August 14th - 18th 2005, Oslo, Norway.
    Volltext (PDF 651 KB), Präsentation (PDF 550 KB)

  • Joachim Griesbaum, Curriculare Vermittlung von Informationskompetenz: Konzepte, Ziele, Erfahrungen eines experimentellen Retrievalkurses (Projekt K3), in: Bernard Bekavac, Josef Herget, Marc Rittberger (Hg.): Information zwischen Kultur und Marktwirtschaft. Proceedings des 9. Internationalen Symposiums fur Informationswissenschaft (ISI 2004), Chur, 6.-8.Oktober 2004. Konstanz: UVK Verlagsgesellschaft mbH, 2004, S. 23-37.
    Volltext (PDF 721 KB), Präsentation (PDF 724 KB)

  • Joachim Griesbaum, Bernard Bekavac, Web-Suche im Umbruch? Entwicklungstendenzen bei Web-Suchdiensten, in: Bernard Bekavac, Josef Herget, Marc Rittberger (Hg.): Information zwischen Kultur und Marktwirtschaft. Proceedings des 9. Internationalen Symposiums fur Informationswissenschaft (ISI 2004), Chur, 6.-8.Oktober 2004. Konstanz: UVK Verlagsgesellschaft mbH, 2004, S. 283-299.
    Volltext (PDF 717 KB), Präsentation (PDF 875 KB)

  • Joachim Griesbaum, Evaluation of three German search engines: Altavista.de, Google.de and Lycos.de, in: Information Research, 9(4) paper 189 [Available at http://InformationR.net/ir/9-4/paper189.html]

  • Joachim Griesbaum, Bernard Bekavac, Von der Kommerzialisierung bis zum Deep Web, Problemfelder der Internetsuche, in: Rainer Hammwöhner; Marc Rittberger, Wolfgang Semar (Hg.): Wissen in Aktion - Der Primat der Pragmatik als Motto der Konstanzer Informationswissenschaft. Konstanz: UVK Verlagsgesellschaft mbH, 2004, S. 35-50.
    Volltext (PDF 264 KB)

  • Michael Bürger, Joachim Griesbaum, Rainer Kuhlen, Building information and communication competence in a collaborative learning environment (K3), in: SINN03 eProceedings, Proceedings of the conference on Worldwide Coherent Workforce, Satisfied Users - New Services For Scientific Information, September 17 - 19 2003 Oldenburg, Germany.
    Volltext (PDF 448 KB)
    , Präsentation (PDF 374 KB)

  • Joachim Griesbaum, Unbeschränkter Zugang zu Wissen? Leistungsfähigkeit und Grenzen von Suchdiensten im Web. Zwischen informationeller Absicherung und manipulierter Information, in: Ralph Schmidt (Hg), Competence in Content, Proceedings 25. Online-Tagung der DGI, Frankfurt, M. 2003, S.37-50.
    Volltext (PDF 120 KB)
    , Präsentation (PDF 400 KB)

  • Joachim Griesbaum, Marc Rittberger, Bernard Bekavac, Deutsche Suchmaschinen im Vergleich: AltaVista.de, Fireball.de, Google.de und Lycos.de, in: Rainer Hammwöhner, Christian Wolff, Christa Womser-Hacker (Hg), Information und Mobilität, Optimierung und Vermeidung von Mobilität durch Information, Proceedings des 8. Internationalen Symposiums für Informationswissenschaft, Konstanz 2002, S.201-223.
    Volltext (PDF 500 KB), Präsentation (PDF 460 KB)

  • Cloaking - Begriffsvorschlag in ENFORUM
    Unter Cloaking versteht man das Ausliefern unterschiedlicher Inhalte unter derselben URL in Abhängigkeit von vorgegebenen Kriterien. Dabei wird insbesondere zwischen verschiedenen Typen von Besuchern differenziert, d.h. je nach Art des Besuchers werden unterschiedliche, speziell für diesen Besucher optimierte, Webseiten zurückgegeben. Cloaking verfolgt meist den Zweck, in Suchmaschinen hohe Positionen in den Trefferlisten zu erreichen und wird angewendet, um zwischen Suchmaschinen und menschlichen Besuchern zu differenzieren. Dazu werden den Suchmaschinen beim Spidern Seiten ausgeliefert, die auf die jeweiligen Rankingmechanismen optimiert sind, während menschlichen Besuchern unter derselben URL andere, i.d.R. optisch attraktiv aufbereitete, Seiten präsentiert werden - 20.02.2002

  • Evaluierung hybrider Suchsysteme im WWW
    Das Thema dieser Arbeit ist die Untersuchung der Retrievaleffektivität deutschsprachiger Suchmaschinen. Es wird untersucht, welche Retrievaleffektivität Nutzer derzeit erwarten können. Ziel dieser Arbeit ist es, die Retrievaleffektivität hybrider Systeme im Vergleich zu rein roboterbasierten Suchmaschinen zu evaluieren. Zunächst werden hierzu die grundlegenden Problembereiche bei der Evaluation von Retrievalsystemen analysiert. In Anlehnung an die von Tague-Sutcliff vorgeschlagene Methodik wird unter Beachtung der webspezifischen Besonderheiten eine mögliche Vorgehensweise erschlossen. Darauf aufbauend wird ein konkretes Testsetting für die Durchführung der Evaluation erarbeitet und ein Retrievaleffektivitätstest bei den Suchmaschinen Lycos.de, AltaVista.de und QualiGO durchgeführt - 21.12.2000
    (Diplomarbeit, 840 KB; PDF Format)

  • Filter gegen Rechtsradikalismus im Internet?
    Gegenwärtig reagiert die politische Öffentlichkeit, sehr sensibel auf Gewalttaten aus dem rechtsradikalen Umfeld. Die Politik scheint fest entschlossen mit aller Härte gegen Rechtsextremisten vorzugehen. Verbote und Zensur sind dabei die vorrangigen Mittel die zur Bekämpfung des Rechtsradikalismus diskutiert werden. Der eher symbolische Bedeutungsgehalt solch staatlich repressiver Maßnahmen, wird anhand der Diskussion über rechtsradikale Seiten im Internet offensichtlich. Denn im Internet scheinen repressive Maßnahmen gegen rechtsradikale Aktivitäten von vorneherein nur schwer durchsetzbar bzw. gar zum Scheitern verurteilt zu sein. Als eine mögliche Lösung dieses Dilemmas werden Filtersysteme betrachtet, die das gezielte Ausblenden rechtsextremistischer Internetinhalte ermöglichen - 30.09.2000

  • Transparente Gesellschaft?
    Ist der Begriff der transparenten Gesellschaft eine Negativ-Vision (Dystopie) oder eine Chance für eine informationell aufgeklärte Gesellschaft? Es soll versucht werden, Konzepte wie reziproke Transparenz bzw. informationelle Symmetrie zu klären.
    Einführung in die Informationswissenschaft - WS 98/99

  • Orientierung - Orientierungsformen bei Online-Zeitungen
    Das Trägermedium der Online-Zeitungen ist das WWW, ein verteiltes Hypertextsystem. Die Navigations- und Orientierungsformen von Online-Zeitungen bauen deshalb weitgehend auf der Hypertextmethodologie auf. Damit ermöglicht das Internet Zeitungen neue Möglichkeiten bezüglich der Präsentation, und auch neue Optionen in bezug auf die Quantität und Qualität ihres Angebotumfangs.
    (Hausarbeit, 400 KB; Klick für Download) - SoSe 99

Eine vollständige Textliste finden Sie auf meiner Universitätshomepage